Programm

Internationaler Nikolaus Fheodoroff Preis

Freitag, 30. Juli 2021 / 19.30

Congress Center Villach

ticket-icon-orange

Zu Ehren von Nikolaus Fheodoroff (19312011): Die Preisträger-Kompositionen für Klarinettentrio mit den erfahrenen Neue Musik-Spezialisten des Ensembles PHACE aus Wien.

Solist*innen von PHACE – Ensemble für Neue Musik
Mathilde Hoursiangou, Klavier
Walter Seebacher, Klarinette
Roland Schueler, Violoncello

Otto Wanke: Metallic spaces für Klarinette, Violoncello und Klavier. Nikolaus Fheodoroff Preis 2020, UA
Maxim Seloujanov: […] unter der Sonne. Das Buch Kohelet, 1,9 für Klarinette, Violoncello und Klavier. Nikolaus Fheodoroff Preis 2020, UA
Nikolaus Fheodoroff: A trois, Miniaturen für Klarinette, Cello und Klavier (2007)
Clara Iannotta: The People here go mad. They blame the wind für Bassklarinette, Cello, Klavier und 12 Spieluhren (2013/14)

Auftakt!
Galerie Draublick im Congress Center Villach / 18.30 Uhr
Otto Wanke, Maxim Seloujanov und Thomas Fheodoroff im Gespräch mit Holger Bleck.

€ 59 / 49 / 40

Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Dinners, American Express, Sofort Überweisung.
Ermäßigungen und Bedingungen.


Der Carinthische Sommer erinnert 2021 an seinen langjährigen Obmann und Förderer, den 2011 verstorbenen Kärntner Komponisten, Organisten, Chorleiter und Kulturmanager Nikolaus Fheodoroff, mit einer Reihe von Veranstaltungen und Konzerten anlässlich seines 90. Geburtstages und zehnten Todestages. Das Land Kärnten stiftet seit dem Jahr 2013 im Zwei-Jahres-Rhythmus einen Nikolaus Fheodoroff gewidmeten Kompositionspreis. Im Jahr 2020 entschied sich die Jury für zwei höchst unterschiedliche Werke für die Trio-Besetzung Klarinette, Violoncello und Klavier: Otto Wanke beschäftigt sich in seiner Arbeit Metallic spaces mit der Spektralanalyse des Cello-Klangs und übertragt das Phänomen der energetischen Aufladung dekonstruierter Formen, wie man es aus der abstrakten Malerei kennt, in Musik. Maxim Seloujanov stellt seinem Trio die Weisheit aus dem Buch Kohelet voran, dass es nichts Neues unter der Sonne gebe, was natürlich mehr verspricht als nur ein ironisches Apercu. Die dem Carinthischen Sommer und seinem damaligen Intendanten Thomas Daniel Schlee 2007 gewidmeten Trio-Miniaturen À trois von Nikolaus Fheodoroff stehen im Zentrum des Abends. Abschließend erweitert das ätherisch zarte Werk der vielbeachteten Berlinerin Clara Iannotta die klassische Trio Besetzung um 12 Spieluhren. Präsentiert wird das Preisträgerkonzert durch die entdeckungsfreudigen Spezialist*innen des Wiener Ensembles PHACE: PHACE ist seit vielen Jahren in der zeitgenössischen Musikszene aktiv und gehört zu den innovativsten österreichischen Ensembles für Neue Musik.

PHACE wird gefördert vom SKE-Fonds (Austro Mechana), vom Bundesministerium für Kunst & Kultur (BMKÖS) und der Stadt Wien Kultur.

€ 59 / 49 / 40

Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Dinners, American Express, Sofort Überweisung.
Ermäßigungen und Bedingungen.


Galerie

previous arrow
next arrow
Slider

Programm Übersicht