Programm

Stars & Strings

Donnerstag, 11. August 2022 / 19.30

Stiftskirche Ossiach

ticket-icon-orange

Stars & Strings

Donnerstag, 11. August 2022 / 19.30
Stiftskirche Ossiach
Stars & Strings – Österreichs Virtuosen auf Instrumenten der OeNB, stellt kostbare Instrumente aus dem Besitz der OeNB in das Scheinwerferlicht, präsentiert von der jungen Geigerin Antonia Rankersberger.
Antonia Rankersberger, Violine
Adela Liculescu, Klavier
Johann Sebastian Bach: Sonate Nr. 3 C-Dur für Violine solo, BWV 1005
Franz Schubert: Sonate in a-Moll D 385 für Violine und Klavier
Sergej Prokofjew: Fünf Melodien für Violine und Klavier op. 35a
Johannes Brahms: Violinsonate Nr. 3 in d-Moll op. 108

▶ Musikalischer Vorgeschmack

€ 59 / 49 / 39 / 20

Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Dinners, American Express, Sofort Überweisung.
Ermäßigungen und Bedingungen.


Antonia Rankersberger ist als hochbegabte Geigerin bereits seit frühester Jugend auf den Konzertpodien zuhause, sowohl als Solistin als auch seit 2018 als Mitglied eines der bemerkenswertesten jungen Streichquartetten, dem Simply Quartet. Sie stellt in der Reihe Stars & Strings ihre Violine Ferdinando Gagliano (1770–1780, Neapel) aus dem Besitz der Oesterreichischen Nationalbank in einem vielschichtigen Programm vor. Ihre Partnerin am Klavier, Adela Liculescu, ist bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet worden, darunter der Prix du Piano Bern (2018), die Brahms-Wettbewerbe in Detmold und in Pörtschach (2017) und die Bösendorfer Piano Competition (2015).
Antonia Rankersberger spielt als Ouvertüre Bachs monumentale C-Dur Sonate. Schuberts frühe Sonate D 285, ein Werk des 19-Jährigen, fügt dem an Mozart geschulten Sonatenideal seine unverkennbare melancholische Grundstimmung hinzu. Die Fünf Melodien op. 35a von Sergej Prokofjew sind eine Umarbeitung der Fünf Lieder ohne Worte, die der russische Komponist 1920 der Sängerin Nina Koschlitz gewidmet hatte. Das Finale, die Violinsonate Nr. 3, erinnerte Johannes Brahms Freundin Elisabeth Herzogenberg an das Deckenfresko Guido Renis im Casino Ludovisi in Rom, von dem eine Kopie in Brahms Arbeitszimmer hing: Es hat das, was das Finale vor allem braucht: fortstürmenden Zug im höchsten Maße. Wie die Rosse der Aurora auf jenem herrlichen Bilde stürmt es dahin, und man ruht erst aus bei dem so beschwichtigenden feierlich schönen zweiten Thema.

€ 59 / 49 / 39 / 20

Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Dinners, American Express, Sofort Überweisung.
Ermäßigungen und Bedingungen.


Galerie

Dieses Konzert wird vom ORF aufgezeichnet.

Kelag-PlusClub
Radio Kärntner Logo
Programm Übersicht